Artikel mit dem Tag "ordnungsprofi"



Manchmal steigt regelrecht Wut auf, über die eigene Unfähigkeit Entscheidungen zu treffen.

Psychologin Mag. Annette Wallisch-Tomasch berichtet über das leer Nest, wenn Kinder ausgezogen sind. Über den Schmerz des Verlustes und den Weg wieder Lebensfreude zu gewinnen.

Wie aufgeräumt ist es beim Ordnungsprofi? Diese Antwort ist subjektiv, aber auf 3 Dinge kann ich nicht verzichten!

Wenn man die Bandbreite genauer betrachtet, muss man sich fragen, welcher Kleiderbügel nun den Zweck am besten erfüllt. Ich habe meine Auswahl getroffen, welche das sind, siehst du hier!

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich in 10 Jahren 18 Mal umgezogen bin? Umziehen ist also meine Spezialität wenn man das so sagen kann. Meine Technik ist ausgefeilt und dieses Mal habe ich die umgekehrte KonMari-Mehtode angewendet.

Die KonMari-Methode kann durchaus Ängste auslösen und ich kann das absolut verstehen, weil Marie Kondo selber sagt, man soll rigoros aussortieren und die Dinge einfach weggeben (sie spricht von wegwerfen) und ich kann verstehen, dass man da im ersten Moment sagt: "Oh nein, das mach ich nicht, das ist nichts für mich!" Und dennoch kann ich dich beruhigen; einfach einmal diese Methode testen und für sich selber aufräumen. Die Ängste, welche ich dabei immer wieder höre, sind zum Beispiel:

Es gibt 2 Sorten der Veränderung. Die Eine ist die persönlich gewollte Veränderung, die aber auch Veränderung bei den Personen in deinem Umfeld erzeugt. Die Andere ist die „aufgezwungene“ Veränderung, worauf du keinen Einfluss nehmen kannst.

Meine Umfrage im Dezember hat ergeben: Du willst Motivation! Super, dann lass dich von mir anstecken. Ich hatte einige Lebenskrisen und habe es immer wieder geschafft, mich aus dem tiefen Sumpf rauszuholen. Denn mein Motto ist: "Geht nicht, gibt´s nicht!" Mit dieser Einstellung rebellierte ich als Kind. Heute kann ich sagen, ich führe ein selbstbestimmtes Leben. Bildung, Erfahrung und Selbstachtung sind meiner Meinung nach, die wichtigsten Eigenschaften um ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Vor einiger Zeit hatte ich Cornelia kennen gelernt. Wir haben uns ganz toll unterhalten und ich hatte ihr von meinem Beruf erzählt. Etwa ein halbes Jahr verging als ich eine Mail von ihr bekam. Sie fragte, ob ich ihr bei der Küche helfen kann, denn zusätzlich zu allem in der Küche, stehen noch einige Kisten im Keller. Alles alleine zu organisieren hätte sie überfordert, darum war ich zur Stelle.

Psychologe Mag. Michael Wohlkönig erzählt warum Rituale für Kinder ein fester Bestandteil sein sollte.

Mehr anzeigen