Hallo, ich bin Olivia Ruderes und Gründerin von Ordnungsprofi und wenn du dich jemals fragtest: 

  • Wie schaffe ich mein Wohlfühl-Zuhause?
  • Was muss ich tun um mich von der Belastung zu befreien?
  • Woher bekomme ich Hilfe?
  • Was kann ich tun, wenn mir alles über den Kopf wächst?
  • Wer kann mir helfen mein peinliches Chaos zu beseitigen?

 Dann bin ich für dich zur Stelle. 

Du hast ein Chaos Zuhause und du siehst dich selbst aus dem Dilemma nicht mehr raus? Du suchst professionelle Hilfe und bist so auf meine Seite gestoßen? Herzlichen Glückwunsch, hier bist du an der richtigen Stelle!

 

Lebensumstände ergeben hin und wieder ein Chaos. Das ist ganz normal und jeder kennt das bestimmt. Wenn dir dein Chaos über den Kopf gewachsen ist und du schaffst es nicht

  • dich zu motivieren oder
  • du hast schlichtweg keine Zeit, weil Familie und Beruf dich voll in Anspruch nehmen oder
  • dir fehlen Ideen zur Umgestaltung

dann bin ich für dich zur Stelle.

 

Lerne Ordnung zu halten und vor allem die wirklich brauchbaren Dinge von den unbrauchbaren zu unterscheiden. Haben erstmal alle deine Sachen einen festen Platz gefunden, bleibt das Chaos aus.

 

Es gibt verschiedene Tipps und Tricks wie du dein Eigenheim nachhaltig in Ordnung halten kannst. Nach Ende unseres Projekts hast du gelernt von den guten Gewohnheiten Gebrauch zu machen.

 

Ordnungsprofi - ein Service für die beste Wohnraumoptimierung

 

Zusammen bringen wir deine vier Wände auf Vordermann. Wir schaffen die Ordnung, die du immer haben wolltest und zwar nachhaltig.

Darum mache ich was ich mache:

Wenn ich meine Augen schließe, sehe ich meine Uroma am Esstisch, der in der Mitte vom Raum steht und sie lächelt mich an. Am Tisch liegt das Spiel "Mensch ärgere dich nicht". Ich setz mich hin und würfle. Meine Uroma erzählt mir Geschichten von ihrer Flucht aus Deutschland, das sie im Wald Pilze sammelten und sich vor den Russen versteckten. Ich fand das total abgefahren, weil ich mir nichts darunter vorstellen konnte.

 

Viele Jahre später stehe ich am Krankenbett, blicke sie an und befeuchte ihre Lippen mit einem Schwamm. Tränen stehen mir in Augen und ich ermutige Sie sich zurück zu kämpfen. Denn dann, ja dann fahren wir ans Meer, dass sie in 94 Jahren kein einziges Mal mit eigenen Augen gesehen hat.

 

Still, friedlich und anmutig wirkt der schneebedeckte Friedhof. Ich stehe am Grab mit einer roten Rose in der Hand und beschloss mein Leben so aufregend zu gestalten, damit ich eines Tages so tolle Geschichten wie meine Uroma erzählen kann.

Dies hier ist meine Geschichte:

Nach der Schulzeit startete ich meine Lehre als Hotel und Gastgewerbeassistentin in Graz. Ich lebte in meiner kleinen 30m2 Wohnung. Die Leute, die Partys und das Bummeln durch die Stadt fand ich super aufregend. Ich fing an, dass Abenteuer zu suchen und entschloss auf Reisen zu gehen. 2 Jahre arbeitete ich als Rezeptionistin in Österreich. Ich nutzte meine freien Tage und füllte sie mit Erlebnissen wie Mountain Roller fahren oder im August einen Schneemann bauen. Eben mit Dinge, die für mich neu und spannend waren.

 

Ich wollte weiter weg und suchte nach einer Au Pair Familie in einem englischsprachigen Land. Ich war es leid die englische Sprache der Chinesen, Franzosen oder Italiener an der Rezeption nicht zu verstehen. Na gut, ich war auch etwas schüchtern beim Antworten. Ich fand eine ganz tolle Familie und buchte meinen Flug nach Irland. Mein Englisch verbesserte sich schnell. Jeden Tag schrieb ich mir zwei neue Wörter in ein Notizbuch. Am nächsten Tag erzählte ich meiner Gastfamilie welche Wörter ich gelernt habe und fragte wie man die Wörter in verschiedenen Sätzen verwenden kann.

 

Dann entdeckte ich den Job als Reiseleiter. Na was meinst du habe ich gemacht? Richtig, mich auf den Job beworben. Noch bevor ich als Reiseleitung startete, konnte ich ein paar Monate in Florida/USA verbringen, genauer auf Marco Island.

 

Anfang April 2010 begann mein neues Abendteuer. Ich begab mich auf meine erste Saison als Reiseleitung nach Gran Canaria. Meine Unterkunft war direkt gegenüber der Partymeile, das hat mich natürlich nicht gestört :)

 

Der Job führte mich weiter nach Lanzarote, Mallorca und Rhodos, bis ich ein paar Jahren später nach Lanzarote zurückkehrte. Dort lebte ich von Ende 2014 bis Anfang 2017. Ich dachte hier habe ich mein Domizil gefunden bis ein Schicksalsschlag in der Familie mich zurück in die Heimat führte.

 

Meinen Traum vom Reisen erfüllte ich mir mit einer viereinhalb monatigen Reise durch Neuseeland, Australien, Bali, Singapur, Malaysia, Philippinen, Kambodscha, Ho-Chi-Minh-City und Bangkok. Ein paar Jahre zuvor bereiste ich die Ostküste USA von New York nach Washington D.C. über Miami bis Key West.

Geprägt und inspiriert von meinen Reisen, auch mit wenigen Dingen glücklich zu sein, lernte ich mit den mir wirklich wichtigen Gegenständen auszukommen. Fernab von Österreich sammelte ich viel Erfahrung im Umgang mit gezielten Problemlösungen. Ich setze höchste Priorität auf den Menschen, um auf seine Bedürfnisse einzugehen, seine Probleme zu ermitteln und Lösungsansätze zu bieten. 

 

 

Durch den ständigen Kontakt zu Menschen, schätze ich Begegnung aller Art sehr. Ich bin davon überzeugt, dass jeder ein besonderes Talent besitzt, welches gerne nach außen getragen werden will. Wenn deines nicht Ordnung halten ist, dann bin ich für dich zur Stelle.

Du darfst dir dein Leben so gestalten, wie du es dir wünschst!

Olivia Ruderes (1986 - heute), österreichische Unternehmerin