Artikel mit dem Tag "Marie Kondo"



Viele Tipps beschäftigen sich mit Routinen die man anwenden soll. Wie zum Beispiel: > die Eieruhr auf 15 Minuten stellen > die Wäschekorb-Methode > ein neues Teil kommt ins Haus, ein altes fliegt raus. > alles was man 1 Jahr nicht benutzt hat, kann in den Müll > und noch viele mehr.

Vorbereitung ist die halbe Miete, den Satz kennst Du bestimmt. Und da ist was Wahres dran. Ob für einen Geburtstag, einen Ausflug oder ein Fest. Du weißt, dass ein Ereignis ansteht und darauf bereitest Du Dich vor, vielleicht auch nur gedanklich. Natürlich treffen wir Vorbereitungen lieber wenn uns gefällt was wir tun. Es gibt aber auch Anlässe auf die wir keine Lust haben.

Wenn du wirklich Aufräumen willst, dann musst du dich dem Aufräumen verpflichten. Mit diesen 6 Grundregeln bleibst du fokussiert und weißt was du willst.

.. sind sperrige Dinger. Wir brauchen sie in allen Farben und Größen damit sie zu unserem Outfit passen. Eine Handtasche ist ein "fashion statement", ein praktischer Begleiter oder wird aus logistischen Gründen nötig.

Wenn dein Kleiderschrank zu klein ist um Sommer wie Winterkleidung darin unterzubringen, dann bist du hier richtig. Ich zeige dir wie man große sperrige Skikleidung platzsparend und sogar noch praktisch falten kann.

Kann man Socken überhaupt falsch falten? Tja, diese frage hab ich mir auch gestellt. Dann las ich das Buch "Magic Cleaning" von Marie Kondo und tatsächlich, man kann Socken falsch falten. Die Erklärung dahinter ist wirklich simpel und wenn wenn man die neue Variante probiert, spart das sogar noch an Zeit. Ich konnte es selbst nicht glauben, aber schau einfach selbst.

Ich liebe Kleider, darum will ich auch nicht darauf verzichten wenn ich in den Urlaub fliege. Aber ist dir schon mal aufgefallen, das so manche Kleider echt schwer zu falten sind? Vor allem die mit extra viel Stoff. Am Ende sollen die Kleider ja auch nicht zerknautscht aussehen.

Zugegeben, Hosen zu falten sollte eigentlich nicht schwer sein. Ist es auch nicht! Vielleicht stapelst du die Hosen, genau so wie der Großteil und auch ich früher. Daran ist grundsätzlich nichts verkehrt. Aber ist dir schon mal aufgefallen, das egal wie die Hosen im Schrank liegen, der Platz nicht optimal ausgenutzt wird?