Artikel mit dem Tag "konmari"



Manchmal steigt regelrecht Wut auf, über die eigene Unfähigkeit Entscheidungen zu treffen.

Wie aufgeräumt ist es beim Ordnungsprofi? Diese Antwort ist subjektiv, aber auf 3 Dinge kann ich nicht verzichten!

Wenn man die Bandbreite genauer betrachtet, muss man sich fragen, welcher Kleiderbügel nun den Zweck am besten erfüllt. Ich habe meine Auswahl getroffen, welche das sind, siehst du hier!

Es ist schon Einstellungssache ob ich mich von einem gesellschaftlichen muss zwingen lasse oder ob ich mir ein familiäres muss erschaffen habe.

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich in 10 Jahren 18 Mal umgezogen bin? Umziehen ist also meine Spezialität wenn man das so sagen kann. Meine Technik ist ausgefeilt und dieses Mal habe ich die umgekehrte KonMari-Mehtode angewendet.

Jedem Mensch steht eine begrenzte Willenskraft pro Tag zur Verfügung. Wie ausgeprägt die Willenskraft ist, hängt davon ab, ob der Mensch nach seinen eigenen Werten handelt und lebt, sowie hinter seinem Tun den Sinn erkennt. Je mehr Sinn das Aufräumen macht, umso mehr Willensstärke wird aufgebaut.

In diesem Video stelle ich dir die 3 Chaostypen vor. Jeder Mensch dahinter lebt mit seinen Werten, seinen Zielen und Wünschen und doch haben sie ein paar grundlegende Chaoseigenschaften gemeinsam.

Die Möglichkeiten, sein Zuhause aufzuräumen, sind Endlos. Ich zeige Dir Step by Step wo man eigentlich beginnen soll. Ich weiß, du schaffst es zu deiner Wunschordnung!

Die KonMari-Methode kann durchaus Ängste auslösen und ich kann das absolut verstehen, weil Marie Kondo selber sagt, man soll rigoros aussortieren und die Dinge einfach weggeben (sie spricht von wegwerfen) und ich kann verstehen, dass man da im ersten Moment sagt: "Oh nein, das mach ich nicht, das ist nichts für mich!" Und dennoch kann ich dich beruhigen; einfach einmal diese Methode testen und für sich selber aufräumen. Die Ängste, welche ich dabei immer wieder höre, sind zum Beispiel:

Die allerersten Routinen lernen wir vom Elternhaus. Wie Benimmregeln, werden auch Verhaltensmuster weitergegeben. Unbewusst leben wir nach den Wertvorstellungen unserer Eltern, bis wir mit Menschen zusammentreffen, deren Gewohnheiten ganz andere sind. Spätestens in der ersten Wohngemeinschaft oder in der Beziehung kristallisieren sich offensichtliche Unterschiede im Umgang mit Dingen heraus. Wenn du jetzt daran denkst, welche Gewohnheiten deiner Eltern zeigen sich bei dir?

Mehr anzeigen