Diese 08/15 Aufräumtipps funktionieren nicht

Wer sich mit dem Thema Aufräumen beschäftigt findet eine Vielzahl an Aufräumtipps im Internet. Mama-Blogs zeigen auf YouTube wie sie ihr Haus und das Zimmer ihrer Kinder aufräumen. Teenager zeigen wie unordentlich das Zimmer werden kann und wie man das Kinderzimmer wieder in Ordnung bring.

 

Viele Tipps beschäftigen sich mit Routinen die man anwenden soll. Wie zum Beispiel:

  • die Eieruhr auf 15 Minuten stellen
  • die Wäschekorb-Methode
  • ein neues Teil kommt ins Haus, ein altes fliegt raus.
  • alles was man 1 Jahr nicht benutzt hat, kann in den Müll
  • und noch viele mehr.

 

Grundsätzlich sind die Tipps schon OK, wenn eine Grundordnung besteht. Aber wenn es dir genauso geht wie meinen Kunden, dann funktionieren diese 08/15 Tipps überhaupt nicht.

Das liegt daran, das man keine Routinen schaffen kann oder will wenn der Grundstock nicht passt. Was würde es denn für einen Sinn machen diese Varianten zu nutzen, wenn es danach keinen Deut ordentlicher aussieht?

 

Neue Routinen zu schaffen funktioniert viel einfacher wenn du mit der Grundsituation zufrieden bist. Wenn der Inhalt der Kästen so geordnet ist, dass sich alles leicht wegräumen lässt. Dann braucht man tatsächlich nur 15 Minuten.

Wie kommt man zu neuen Routinen?

Normalerweise funktioniert das automatisch. Nehmen wir an, deine Elektrogeräte liegen überall verstreut rum. Ladekabel, Handy´s, Digitalkamera, Speicherkarten, Netzwerkkabel, Verlängerungskabel, Batterien, Notebook, eReader, Tablet. Alles zusammen hat was mit Elektrizität zu tun.

 

  • Zuerst schaffst du die Kategorie "elektronisches" und trägst alles zusammen. Damit meine ich alles, was nicht angeschlossen ist und legst es auf den Küchentisch. Danach unterteilst du in Kabel, Geräte und anderes (Speicherkarten, USB, etc.)
  • Zweitens checkst du jetzt alles auf Funktionstüchtigkeit. Ob Kabel kaputt sind, Batterien noch voll, Geräte funktionieren.
  • Drittens nimmst du dir Boxen oder Schuhschachteln in der richtigen Größe und teilst die 3 Kategorien in die 3 Boxen auf.
  • Zum Schluss findest du einen geeigneten Platz der im besten Fall für dich und deine Familie leicht zugänglich ist.
  • Die Routine, elektronisches wieder zu verräumen kommt automatisch. Denn du willst ja Ordnung halten und hast jetzt einen festen Platz dafür.

 

Ich weiß, du schaffst es zu deiner Wunschordnung!

Bis dahin, deine

Olivia

 

PS: Abonniere meinen Newsletter und erfahre wie es weitergeht!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0